• 08-DEC-2016

GLS bringt EFA-Trophäen nach Breslau

Neuenstein, 8. Dezember 2016. Premiere für Breslau, erneuter Einsatz für GLS: Wenn am 10. Dezember in der diesjährigen Europäischen Kulturhauptstadt der Europäische Filmpreis verliehen wird, ist der Paketdienst bereits zum fünften Mal als offizieller Logistikpartner der European Film Academy (EFA) dabei.
 
Die wichtigste Aufgabe für GLS ist dabei der Transport der Trophäen. Die silberne Frauenfigur im Sternenkleid ist eine Kreation des Londoner Juweliers und Designers Theo Fennell. Er produziert die Statuetten jedes Jahr für die Europäische Filmakademie. Mit GLS kommen sie sicher und pünktlich zum jeweiligen Veranstaltungsort.
 
Zwei Preisträger stehen bereits fest: Der Ire Pierce Brosnan erhält für seine Einsätze als „James Bond“ und weitere herausragende internationale Rollen die Auszeichnung für die „Beste europäische Leistung im Weltkino“. Der französische Drehbuchautor Jean-Claude Carrière wird für sein Lebenswerk geehrt. Beide dürfen ihre Statuette von der Verleihung direkt mit nach Hause nehmen.
 
Die übrigen Trophäen sind bei der Verleihung noch nicht graviert, denn ihre Gewinner werden erst auf der Gala bekannt gegeben. Nach der Veranstaltung geht es für die silbernen Statuetten im Paket zurück nach London, wo Fennell für die richtige Gravur sorgt. Danach bringt GLS die Trophäen endgültig zu ihren jeweiligen Besitzern in ganz Europa.
 
„Wir freuen uns, dass GLS bereits zum fünften Mal den Filmpreis vom Anfang bis zum Happy End logistisch begleitet – diesmal ist die Veranstaltung besonders wichtig für uns, da ihr Schauplatz in Polen ist“, sagt Tomasz Kroll, Region Manager Poland der GLS.
 
Polen und der Europäische Filmpreis haben eine eng verflochtene Geschichte: Der erste Award für „Bester Film“ ging 1988 in Berlin an den polnischen Regisseur Krzysztof Kieslowski. 1999 wurde die polnisch-französische Regielegende Roman Polanski für die „Beste europäische Leistung im Weltkino“ ausgezeichnet, bei der Verleihung in Warsaw 2006 erhielt er den Preis für sein Lebenswerk. 2014 räumte Paweł Pawlikowskis Film „Ida“ die Awards in fünf Kategorien ab, unter anderem „Bester Film“ und „Beste Regie“.
 
Mehr zu den European Film Awards unter http://www.europeanfilmawards.eu/