• 29-APR-2016

GLS öffnet die Türen für den Girls´ Day

Neuenstein, 29. April 2016. Logistik ist spannend, vielseitig – und kein Beruf nur für Männer: Das zeigte GLS Germany am Girls´ Day interessierten Schülerinnen in ihren Standorten in Eschborn und Neuenstein.
 
Noch immer bewerben sich viel zu wenige Frauen in männerdominierten Berufen – auch in der Logistik. Das Ziel der Initiative Girls´ Day ist es daher, Mädchen für technische Berufe zu begeistern. Dafür öffnen Unternehmen ihre Pforten und zeigen Schülerinnen ab der 5. Klasse ihren Berufsalltag. „Pakete sind ein Teil unseres täglichen Lifestyles. Von der Bestellung bis zur Zustellung ist der Weg eines Pakets komplex, facettenreich und zugleich spannend.“, so Anne Putz, Head of Corporate Communications der GLS. „Im Rahmen des Girls‘ Day zeigen wir Mädchen die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten in unserer Wachstumsbranche.“
 
Vielseitige Jobs …
 
Software-Programmierung, Netzwerkplanung, Produktmanagement – nur die wenigsten wissen, wie vielseitig die Jobs in der Paketlogistik sind. Mit einem abwechslungsreichen Mix aus Videos, Präsentationen und einem Rundgang durch die verschiedenen Abteilungen gab GLS den Besucherinnen einen Blick hinter die Kulissen. Anschließend konnten die Schülerinnen eine Blanko-Kartonage selber gestalten und mit „ihren“ Paketen exklusiv den Paketkasten mit ParcelLock-System testen – noch vor der Öffentlichkeit.
 
… in einem vielseitigen Unternehmen
 
Bei GLS stehen den Schülerinnen ganz unterschiedliche Wege offen: Fachinformatikerin Systemintegration, Kauffrau für Büromanagement, KEP-Kauffrau, Kauffrau für Spedition und Paketdienstleistungen, duales BWL-Studium mit Schwerpunkt Logistikmanagement oder Wirtschaftsinformatik sowie ein duales Informatikstudium. Bisher sind bereits knapp 40 Prozent aller Auszubildenden und Studenten im Unternehmen weiblich. „Das wollen wir weiter steigern – und dazu beitragen dass Mädchen ihre Berührungsängste bei „typischen männlichen“ Berufsbildern verlieren“, so Anne Putz.