Spatenstich für neuen GLS-Standort in Iggensbach

  • 09-SEP-2022

GLS-COO Achim Dünnwald (4. v.r.) und Senior Manager Investments & Infrastructure Anke Retting (2.v.r.) beim Spatenstich GLS-COO Achim Dünnwald (4. v.r.) und Senior Manager Investments & Infrastructure Anke Retting (2.v.r.) beim Spatenstich GLS-COO Achim Dünnwald (4. v.r.) und Senior Manager Investments & Infrastructure Anke Retting (2.v.r.) beim Spatenstich
GLS-COO Achim Dünnwald (4. v.r.) und Senior Manager Investments & Infrastructure Anke Retting (2.v.r.) beim Spatenstich

Iggensbach/Neuenstein, 9. September 2022 – Der Bau des neuen Verteilerzentrums von Paketdienstleister GLS Germany in Iggensbach bei Passau hat begonnen: Der Logistiker möchte den Standort im Sommer 2023 in Betrieb nehmen und verlässt sich bei der Planung und Umsetzung auf die KARL-Gruppe. Am Donnerstag feierten die Partner in Anwesenheit von Vertretern der Gemeinde Iggensbach den offiziellen Spatenstich.

GLS Germany, einer der führenden Dienste der Branche, bezieht im Gewerbegebiet „GE Iggensbach West“ direkt neben der Autobahn 3 ein komplett neues Depot nach modernsten Maßstäben – was Aspekte der Nachhaltigkeit betrifft, ebenso wie die verbaute Technik im Inneren. Für die bauliche Errichtung ist die KARL-Gruppe verantwortlich, GLS wird die Räumlichkeiten anschließend langfristig mieten.

Das Verteilerzentrum mit Kapazitäten zur Distribution von täglich bis zu 30.000 Paketen und angrenzenden Bürogebäuden entsteht auf einer Fläche von ca. 14.000 Quadratmetern. Das Grundgerüst der Gebäude ist dabei nach wenigen Wochen Bauzeit schon deutlich erkennbar, wie André Karl, Geschäftsleitung der KARL-Gruppe erläutert: „Nach Abschluss der vorbereitenden Erdarbeiten haben wir Ende August mit den Hochbauarbeiten begonnen. Im nächsten Schritt werden nun die Fassade sowie das Dach montiert, bevor der Ausbau der Gebäude erfolgt. Alle Gewerke sind bereits von uns vergeben worden. Wir bauen hier einen hochmodernen, zukunftsorientierten Standort, angepasst auf die individuellen Bedürfnisse unserer Mieterin GLS Germany. Für die gute Zusammenarbeit mit allen Projektbeteiligten bedanken wir uns. Mein ausdrücklicher Dank gilt auch der Gemeinde Iggensbach um ihren 1. Bürgermeister Wolfgang Haider, die uns stets tatkräftig unterstützt.“

Achim Dünnwald, Chief Operating Officer von GLS Germany, bezeichnete den Tag des Spatenstichs als wichtigen Schritt in der Gesamtausrichtung des Unternehmens: „GLS verändert sich rapide, um den Herausforderungen der Zukunft auf Augenhöhe zu begegnen. Auch wenn wir unsere neuen Standorte so schnell wie möglich in Betrieb nehmen wollen, planen wir vorausschauend und setzen vor allem in Sachen Nachhaltigkeit neue Akzente. Selbstverständlich gewinnen wir unseren eigenen Strom durch eine Photovoltaikanlage auf einer Dachfläche von fast 1.800 Quadratmetern. Wir errichten E-Lade-Infrastruktur für Transportpartner und Kunden und prägen das Tagesgeschäft immer stärker durch emissionsfreie Zustell-Optionen. Bis zum Jahr 2030 werden 50 Prozent unserer Fahrzeug-Flotte emissionsarm oder -frei angetrieben und 100 Prozent unserer Firmenwagen elektrisch sein.“

Der Spatenstich wurde im Beisein zahlreicher Vertreter der Gemeinde Iggensbach gefeiert. Bürgermeister Wolfgang Haider hob in seiner Ansprache die Bereitschaft hervor, gemeinsam mit der KARL-Gruppe Unternehmens-Ansiedlungen nach den neuesten Standards im Gewerbegebiet

Iggensbach West umzusetzen: „Nach den innovativen Unternehmen Fenecon, Pfaffinger und Ingos freuen wir uns sehr, mit GLS Germany ein weiteres, in seiner Branche führendes Unternehmen in unserem Gewerbegebiet zu wissen. Nachhaltige und zukunftsweisende Unternehmen sind auch der Garant für attraktive, herausfordernde und nachhaltige Arbeitsplätze in Iggensbach und der Region. Dieses Gewerbegebiet, mit den sich ansiedelnden Unternehmen, ist aber auch ein Garant für eine mittelfristig für unsere Gemeinde so wichtige und für die Zukunft wertvolle Steigerung der Wirtschafts- und Finanzkraft! Ich freue mich, dass das für die Gemeinde Iggensbach und den Landkreis Deggendorf strategisch und wirtschaftlich so wichtige Gewerbegebiet „Iggensbach West“ seiner erfolgreichen Vollendung entgegengeht. Mein Dank geht an alle, die an diesem Mammutprojekt mitgewirkt haben, aber vor allem an die KARL- Gruppe mit Günther Karl sen. als Investor, die dieses Gewerbegebiet in schwieriger Zeit umgesetzt haben. Es war zu jeder Zeit eine vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit mit der KARL-Gruppe, für die ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken möchte. Iggensbach ist auf einem erfolgreichen Weg in eine gute Zukunft und dazu trägt dieses Gewerbegebiet maßgeblich bei.“

Im GLS-Verteilerzentrum Iggensbach entstehen bis zu 35 langfristige Arbeitsplätze sowie zahlreiche Möglichkeiten für Aushilfstätigkeiten, wenn es das Paketaufkommen erfordert, zum Beispiel während des Herbst- und Weihnachtsgeschäfts.