• 25-APR-2017

GLS unterstützt Bestleistungen im deutschen Film

  • Große Gala am 28. April 2017
  • Höchstdotierter Kulturpreis Deutschlands
  • GLS das fünfte Jahr in Folge offizieller Logistikpartner
Neuenstein, 25. April 2017. An diesem Freitag prämiert die Deutsche Filmakademie die Jahres-Top-Leistungen des deutschen Films. Als offizieller Partner übernimmt der Paketdienst GLS alle Transporte vor und nach dem Event – auch die Logistik rund um die Trophäen, die LOLAs.  
 
Toni Erdmann, Willkommen bei den Hartmanns und vier weitere Kinoproduktionen sind beim Deutschen Filmpreis im Rennen um den besten Film. In insgesamt 18 Kategorien werden die LOLAs vergeben. Zu den auf dem roten Teppich erwarteten etwa 1.800 prominenten Gästen gehören Laudatoren wie Anna Maria Mühe, Kostja Ullmann und Palina Rojinski. Ab 22.50 Uhr können auch ZDF-Zuschauer die Verleihung der LOLAs im Berliner Palais am Funkturm miterleben.
 
Als Partner des Deutschen Filmpreises hat GLS das Auswahlverfahren für die Sieger bereits zum fünften Mal logistisch begleitet. Der Paketdienst lieferte im Vorfeld alle angemeldeten Filme zu den Vorauswahl-Juroren. Im nächsten Schritt brachte er die nominierten Werke den rund 1.800 Mitgliedern der Deutschen Filmakademie zur finalen Abstimmung. Zum Gala-Abend transportiert GLS zudem wichtiges Equipment.
 
Servicepaket für die Preisträger
 
Auf der After-Show-Party beginnt die Schluss-Etappe des GLS-Einsatzes. Während die Gäste die Spitzenleistungen feiern, werden die LOLA-Statuetten am GLS-Stand an GLS übergeben und sicher verwahrt. Nach der Veranstaltung befördert GLS sie zurück zum Graveur. Dort werden die Namen der Gewinner eingraviert, die bis zur Bekanntgabe nicht fest standen. Anschließend überbringt GLS den Preisträgern ihr persönliches Exemplar.
 
„Gute Filme sind ein Kulturgut, das die Gesellschaft bereichert“, sagt Anne Putz, Head of Communication & Marketing bei GLS Germany. „Darum setzen wir uns gern für die Förderung des deutschen Films ein.“
 
Der Deutsche Filmpreis ist mit Preisgeldern in einer Gesamthöhe von knapp drei Millionen Euro dotiert und wird von Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters verliehen.
 
Weitere Informationen sowie alle Nominierungen der LOLA unter www.deutscher-filmpreis.de

KONTAKTE

  • GLS Pressestelle
    STROOMER PR | Concept GmbH
    Germany
    00 49 (0) 40 - 85 31 33 - 0