• 30-JUN-2015

GLS in Action für die LOLA

Neuenstein, 30. Juni 2015. GLS ist zum dritten Mal der offizielle Logistikpartner des Deutschen Filmpreises. Auf der Verleihungsgala am 19. Juni umsorgten Mitarbeiter des Paketdienstes die Trophäen – und die prominenten Gäste. Nach der Gravur bringt GLS die LOLAs wieder zu den Preisträgern.
 
„Victoria“ von Regisseur Sebastian Schipper gehörte mit sieben Nominierungen zu den großen Favoriten des Deutschen Filmpreises. Sechs LOLAs hielten die Macher des experimentellen Thrillers am Ende des Abends in den Händen – darunter die Auszeichnung in den Königsklassen bester Film sowie beste Regie und sowohl weibliche als auch männliche Hauptrolle. Die LOLA ist der höchst dotierte Kulturförderpreis Deutschlands.
 
Der Paketdienst GLS übernimmt bereits im dritten Jahr in Folge die Transporte rund um den Deutschen Filmpreis und den Nachwuchspreis First Steps. Auch während der After-Show-Party im Berliner Palais am Funkturm stand der Logistikpartner für filmreifen Service: Während die Preisträger ihren Triumph feierten, wurden die LOLA-Trophäen sicher am GLS-Stand aufbewahrt. Nach der Verleihung gehen die Statuetten noch einmal zurück zum Juwelier. Dort werden die Siegernamen eingraviert, die bis zur Gala geheim sind.
 
Service-Paket für Filmschaffende
 
Auch für alle anderen Party-Gäste wie Katja Riemann, Jessica Schwarz oder Jan Josef Liefers hatte GLS noch ein besonderes Angebot: Auf Wunsch bekam jeder ein paar stylische und bequeme flip*flop originals ® – inklusive Garderoben-Beutel für die Abendschuhe.
 
Die GLS Gruppe ist ein echter „Filmfan“ – auch abseits der LOLA, die jährlich von der Deutschen Film Akademie vergeben wird: Das Unternehmen engagiert sich ebenso für die European Film Awards und das LET’S CEE Film Festival in Wien.
 
Weitere Informationen sowie alle Preisträger der LOLA unter www.deutscher-filmpreis.de

PRESSEMITTEILUNGEN HERUNTERLADEN

KONTAKTE

  • GLS Pressestelle
    STROOMER PR | Concept GmbH
    Germany
    00 49 (0) 40 - 85 31 33 - 0