• 06-OCT-2016

GLS Germany gemäß GDP zertifiziert

  • Erstes GDP-Zertifikat für ein flächendeckendes Paketdienst-Netz in Deutschland
  • Zertifizierung für nicht-temperaturgeführte und passiv-temperierte Transporte
  • HACCP-Konzept für Lebensmitteltransporte ebenfalls zertifiziert
 
Neuenstein/Frankfurt a.M., 6. Oktober 2016. GLS Germany ist seit Anfang Oktober gemäß den Richtlinien der Good Distribution Practice (GDP) für den Arzneimitteltransport zertifiziert. Die Zertifizierungsgesellschaft DQS bestätigte zeitgleich, dass GLS ein HACCP-Konzept erfolgreich implementiert hat, das Lebensmitteltransporte erlaubt.
 
Die Prozesse bei GLS Germany entsprechen an allen Standorten den hohen Anforderungen der europäischen Richtlinie für den Transport von Humanarzneimitteln (2013/C 343/01) an die sichere, hygienische und unversehrte Zustellung.
 
„Wir freuen uns sehr über die erfolgreiche Zertifizierung“, sagt Martin Seidenberg, Vorsitzender der Geschäftsführung der GLS Germany. „Sie eröffnet uns die Möglichkeit, unser Portfolio um branchenspezifische Angebote zu erweitern. Der Pharma- wie auch der Lebensmittelversand sind wichtige Wachstumsbranchen, die besonders hohe Anforderungen an Qualität und Sicherheit im Transport stellen.“
 
Die Zertifizierung umfasst alle nicht-temperaturgeführten Transporte. Außerdem bestätigt die Prüfung, dass GLS Produkte, die Unternehmen in validierten Thermoverpackungen bereitstellen, auf Wunsch garantiert innerhalb von 24 Stunden zustellt. Bei entsprechender Verpackung ist so auch der Versand temperatur-sensitiver, passiv-temperierter Produkte (Ambient-Transporte) GDP-konform mit GLS möglich.
 
 
DQS: Festes Regelwerk und kombinierte Audits
 
Mit der Zertifizierung hatte GLS die DQS GmbH beauftragt. Sie ist die drittälteste Zertifizierungsorganisation der Welt und wurde 1985 als erste in Deutschland gegründet. Zugleich hat sie ein eigenes festes Regelwerk für die GDP-Zertifizierung erstellt und qualifiziert dafür Auditoren.
 
„Die Zertifizierungen dokumentieren die GDP- und HACCP-Konformität sowie die dafür erforderliche Prozessqualität und -sicherheit des gesamten Systems der GLS Germany“, erklärt Wolfgang Engel, Leiter des Competence Center Logistics (CCL) bei der DQS. „Mit GDP und HACCP hat GLS zwei benachbarte Systeme parallel zertifizieren lassen. Das steigert die Effizienz der Auditierungen erheblich.“
 
GLS ist außerdem gruppenweit in ganz Europa nach ISO 9001:2008 (Qualitätsmanagement) und nach ISO 14001:2004 (Umweltmanagement) zertifiziert. In Frankreich hatte der Paketdienst Anfang 2016 die GDP-Zertifizierung erhalten.