• 14-JAN-2015

GLS erweitert internationalen Service für Paketempfänger

Amsterdam, 14. Januar 2015. Online-Shops können jetzt auch Kunden aus dem Ausland den ShopDeliveryService anbieten, also die Auswahl eines GLS PaketShop als Zustelladresse. GLS hat fünf Länder mit dem Service grenzüberschreitend verbunden: Belgien, Deutschland, Dänemark, Österreich und Polen.
 
„Unsere Kunden stellen sich auf Bestellungen aus Nachbarländern ein und wir unterstützen sie mit den passenden Lösungen“, sagt Rico Back, CEO der GLS Gruppe. „Wir haben eigene Zustell- und PaketShop-Netze in den Ländern, die für den Service jetzt IT-seitig verbunden wurden.“ Rund 8.000 GLS PaketShops stehen in den fünf Ländern zur Verfügung.  
 
Besonders für Menschen, die viel unterwegs sind, ist die Lieferung in einen PaketShop eine praktische Lösung. Es kommt nicht zu vergeblichen Zustellversuchen, denn im PaketShop ist immer jemand da, der das Paket annehmen kann. Auch für die Versorgung mobiler Servicekräfte mit Material oder Ersatzteilen eignet sich die Zustelloption.
 
Der ShopDeliveryService in Kürze: Empfänger wählen bei Kaufabschluss einen GLS PaketShop aus. GLS liefert das Paket direkt dorthin und informiert den Empfänger per E-Mail oder SMS, dass es eingetroffen ist. Das Paket wird je nach Land neun bis zehn Tage im PaketShop zur Abholung bereitgehalten.