• 01-OCT-2018

GLS Belgium: Neues Depot in Tongeren

GLS Logo
  • 20 Millionen Euro Investitionssumme
  • Neue Arbeitsplätze für Flandern
  • Nachhaltige Bauweise
Drogenbos, 1. 10. 2018. Startschuss für Depotneubau: Der Logistikdienstleister GLS beginnt in Kürze in Tongeren (Provinz Limburg) ein neues Bauprojekt. Für zirka 20 Millionen Euro entsteht hier ein Standort für die Paket- und Frachtabwicklung. Die Inbetriebnahme ist für Herbst 2019 geplant.
 
Die GLS Gruppe ist in 41 europäischen Ländern und acht US-Staaten vertreten und ist über vertraglich gesicherte Allianzen mit der ganzen Welt verbunden. In Belgien ist GLS derzeit mit zwölf Depots präsent und bietet ihren über 5.000 Vertragskunden Paket-, Express- und Palettenversand an. Privatpersonen und kleine Unternehmen können zudem Pakete über mehr als 600 ParcelShops versenden und empfangen.
 
„Der bestehende 180 Hektar große Gewerbepark Tongeren-Ost hat eine Vermietungsquote von 98 Prozent. Ende 2015 gab die Landesregierung grünes Licht für die PRUP "Abgrenzung des Kleinstadtgebiets Tongeren mit struktureller Unterstützung." Dadurch wurde der Gewerbepark Tongeren-Ost um ca. 50 ha erweitert", sagt Guy Schiepers, Stadtrat für Wirtschaft. "Heute begrüßen wir einen neuen Unternehmer. GLS wird an diesem Standort 20 Millionen Euro in ein neues Depot investieren. Und das ist natürlich eine gute Nachricht für unsere Stadt.“
 
Mehr Kapazität
 
Den neuen Standort in Belgien errichtet GLS in Tongeren – zentral zwischen Hasselt und Lüttich, nahe der Autobahn A13. Die zwei Gebäude für die separate Fracht- und Paketabwicklung entstehen auf einem Gelände von zirka 60.000 Quadratmetern. Künftig werden hier mehr als 300 Mitarbeiter und Zustellfahrer der Transportpartner beschäftigt sein, die bis zu 30.000 Pakete und 2.500 Paletten täglich abwickeln. Sollten die Sendungsmengen weiter steigen, ist ein Ausbau problemlos möglich. Zwei kleine und nicht mehr zu modernisierende Standorte in Hasselt und Luik werden dafür Ende nächsten Jahres geschlossen. Die meisten Mitarbeiter werden dann in Tongeren tätig sein.
 
Bürgermeister Patrick Dewael: "Der Business Park Tongeren-Oost verdankt seinen Erfolg seiner zentralen Lage in der Euroregion, der Nähe zu den Flughäfen Lüttich und Maastricht sowie der direkten Anbindung an die Autobahn E313. In Bezug auf die Fläche ist Tongeren die Nr. 6. in Limburg, in Bezug auf die Einwohnerzahl die Nr. 9. Aber wirtschaftlich sind wir auf Platz 4 mit 2.260 Unternehmen in verschiedenen Branchen. Wir freuen uns daher auf den Herbst 2019, wenn GLS hier die Arbeit aufnehmen wird.“
 
Mehr Direktverkehre
 
„Tongeren verstärkt unsere Kapazitäten in den Provinzen Limburg und Lüttich deutlich“, erklärt Luc De Schrijver, Managing Director GLS Belux. „Gleichzeitig ist dieser Standort der Abschluss für unsere Touren-Reorganisation.“ Aufgrund des neuen Depots kann GLS Belgium vermehrt Direktverkehre einsetzen – das ist effizienter und senkt den CO2-Ausstoß. Alle belgischen Depots werden von Tongeren per Direktverkehr angeschlossen. Zudem dient der Standort künftig als Gateway nach Deutschland und Osteuropa. „Dadurch können wir unseren Kunden spätere Abhol- und kürzere Versandzeiten bieten.“
 
Mehr Nachhaltigkeit
 
Nicht nur die Tourenplanung wird effizienter: Auch der Ressourcenverbrauch sinkt, da GLS beim Neubau ökologische Kriterien berücksichtigt. So nutzt der Logistiker recycelbare Bauelemente. Eine Erdwärmepumpe als primäre Heizquelle reduziert den CO2-Ausstoß. Eine Regenwassernutzungsanlage halbiert den Wasserverbrauch und als Leuchtmittel werden effiziente LED-Lampen eingesetzt. Sonnenkollektoren auf dem Hallendach sollen in Zukunft „grünen“ Strom in das örtliche Versorgungsnetz einspeisen.
 
„Das Grundstück, die Lage und die Möglichkeiten nationaler und internationaler Verbindungen sind für uns ideal“, resümiert Luc De Schrijver. „Dazu hat die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit der Stadt Tongeren unsere Standortwahl bestätigt. Wir freuen uns darauf, diese fruchtbare Zusammenarbeit fortzusetzen!“

KONTAKTE

  • GLS Pressestelle
    STROOMER PR | Concept GmbH
    Germany
    00 49 (0) 40 - 85 31 33 - 0