• 17-OCT-2018

Die GLS PaketShops

Vom Versandschalter zur Multifunktionsstelle
 
Die Zeitung holen, die Wäsche reinigen lassen, ein Handy kaufen – und dabei ein Paket abgeben? In den bundesweit rund 5.000 GLS PaketShops kein Problem. Sie sind in Geschäften unterschiedlicher Branchen untergebracht und zeichnen sich durch einen schnellen Service, attraktive Öffnungszeiten und eigene Parkplätze aus.
 
Vor über 20 Jahren etablierte GLS Germany die Shop-in-Shop-Lösung als Pilotprojekt. Das Ziel: die Versanddienstleistungen von GLS auch Privatpersonen und Unternehmen mit kleinen, unregelmäßigen Paketmengen zugänglich zu machen.
 
Inzwischen ist aus dem Pilotprojekt eine internationale Dauereinrichtung geworden. Europaweit gibt es heute mehr als 18.000 GLS PaketShops.
 
Dabei sind die PaketShops ein zentrales Element der Services von GLS sowohl für den wachsenden B2C- als auch C2X-Markt. Auch als Zustelladresse im Einsatzgebiet von mobilen Technikern oder Service-Kräften werden die PaketShops gern genutzt. Neben der alternativen Zustellung ermöglichen die PaketShops auch bequeme Retouren – speziell beim E-Commerce von großer Bedeutung.
 
Mit der Online-Versandvorbereitung entspricht GLS – in Zeiten von eBay, Etsy und Co. – auch den gestiegenen Ansprüchen sporadischer Versender. Bei ihnen handelt es sich zum Teil um hochspezialisierte Nischenanbieter, die dank des E-Commerce in der Lage sind, ihre Waren europaweit anzubieten und abzusetzen. Ihre Pakete können sie dabei bequem online frankieren und verwalten sowie die Abholung beauftragen.
 
Durch eine internationale Verknüpfung beim FlexDeliveryService, ShopDeliveryService und ShopReturnService sind die PaketShops über Landesgrenzen hinweg nutzbar.
 
Mittels einer modernen, standardisierten IT-Ausstattung sind die Shops in das GLS IT-System eingebunden. Alle Wege eines Pakets über den Shop können über die Sendungsverfolgung genau nachvollzogen werden.

KONTAKTE

  • GLS Pressestelle
    STROOMER PR | Concept GmbH
    Germany
    00 49 (0) 40 - 85 31 33 - 0