• 20-MAR-2019

GLS erweitert internationalen Service

  • Italien, Portugal, Finnland und Bulgarien an internationalen FlexDeliveryService angeschlossen
  • Damit flexible Zustellung beim Paketversand zwischen 21 Ländern
  • Weiterer Ausbau geplant
Amsterdam, 20. März 2019. GLS hat Italien, Portugal, Finnland und Bulgarien an den internationalen FlexDeliveryService angeschlossen. Die Anzahl der grenzüberschreitend über den Service verbundenen Länder steigt damit auf 21. Auch nach Online-Bestellungen im Ausland haben Paketempfänger so die Möglichkeit, Zustellungen an die eigenen Wünsche anzupassen.
 
„Die Anbindung von vier weiteren Ländern an die bereits mit flexiblem Zustellservice verbundenen Märkte ist ein weiterer Meilenstein unseres europaweiten FlexDeliveryService“, sagt Anne Putz, Head of Communication & Marketing der GLS Gruppe. „Besonders Webshops und ihre Kunden profitieren von diesem Angebot, denn die wunschgemäße Zustellung rundet ein internationales Einkaufserlebnis ab.“
 
Egal in welchem der angeschlossenen Märkte Online-Shopper Ware bestellen – sie erhalten in ihrer Landessprache Informationen über die Lieferung. Je nach Land haben sie dann verschiedene Optionen, um Zeit und Ort der Zustellung zu steuern. Beispiele hierfür sind die Auswahl des Liefertages, die Umleitung an eine andere Adresse oder auch die Zustellung in einen PaketShop.
 
Per FlexDeliveryService verbundene Länder:
 
Österreich (AT)
Belgien (BE) 
Bulgarien (BG)
Tschechische Republik (CZ)
Deutschland (DE)
Dänemark (DK)
Spanien (ES)
Finnland (FI)
Frankreich (FR)
Kroatien (HR)
Ungarn (HU)
Irland (IE)
Italien (IT)
Luxemburg (LU)
Niederlande (NL) 
Polen (PL)
Portugal (PT)
Rumänien (RO)
Slowenien (SI)
Slowakei (SK)
Vereinigtes Königreich (UK)
 
 

PRESSEMITTEILUNGEN HERUNTERLADEN

KONTAKTE

  • GLS Pressestelle
    STROOMER PR | Concept GmbH
    Germany
    00 49 (0) 40 - 85 31 33 - 0